Fruchtiges Kürbissüppchen

Zutaten:

1 Kürbis nicht zu groß, geputzt, entkernt und gewürfelt

3 Zwiebeln fein gehackt

Sonnenblumenöl zum Anbraten

3 TL Engels-Madras-Curry

1 TL Curcuma

1/2 TL Chili ohne Kerne

400 ml Kokosmilch

400 ml Orangensaft

900 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe

Tellicherry-Pfeffer

Meersalz

50 g steirische Kürbiskerne geröstet

Zwiebeln in Sonnenblumenöl bei mäßiger Hitze anschwitzen. Die Kürbiswürfel zugeben und mitschwitzen. Mit Curry, Curcuma und Chili bestäuben und die Gewürze unter Rühren kurz anrösten. Kokosmilch, Orangensaft und Brühe zugeben und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Alles fein pürieren und durch ein Haarsieb gießen. Das Süppchen mit Tellicherry-Pfeffer und Meersalz abschmecken und mit den gerösteten Kürbiskernen und etwas Milchschaum servieren.

Mehr Erfahren

Kürbis-Curry-Cappuccino

Rezept von unserer “100 Jahre Gewürzmühle Engels – Jubiläumsveranstaltung”

 

Zutaten:

900 g Hokkaido-Kürbisfleisch (gewaschen, entkernt, gewürfelt)

1/2 Gemüsezwiebel feingewürfelt

2 EL Butter

2 EL Ingwer fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen fein gewürfelt

3 TL Engels Curry “Madras”

1 TL Engels Curry “Rot”

750 ml Gemüsebrühe

Meersalz (falls nötig)

1 EL Rohrzucker

400 ml Kokosmilch

1 – 2 EL Limettensaft

Muskatnuss

“reichlich” Milchschaum/Sahne

Chilifäden

Gemüsezwiebel, Ingwer und Knoblauch in der Butter 1 – 2 Minuten anschwitzen. Curry darüber stauben, Kürbisstücke zugeben und unter Rühren anschmoren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 15 – 20 Minuten kochen, bis der Kürbis weich ist. Die Suppe pürieren und durch ein Sieb streichen. Mit Kokosmilch, Limettensaft, Rohrzucker, Salz und reichlich frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. In Gläser füllen, etwas Milchschaum/Sahne auf die Suppe geben und mit Chilifäden dekorieren.

Mehr Erfahren

Getrüffeltes Kartoffelsüppchen

Rezept von unserer “100 Jahre Gewürzmühle Engels – Jubiläumsveranstaltung”

 

Zutaten:

500 g Kartoffeln gewürfelt

200 g Lauch in Ringen

200 g Möhren in Stücken

750 ml Hühnerbrühe

250 ml Schlagsahne

2 EL Butter

1/2 TL Danish Smoked Salz oder Salz nach Wikinger Art (dann nur 1/4 TL)

Meersalz

Malabar-Pfeffer

Muskat

Trüffelöl und Trüffel-Affettato von Savini

Kartoffeln, Lauch und Möhren in Butter anschwitzen und mit Hühnerbrühe auffüllen. Mit Danish Smoked Salz, Meersalz und Pfeffer würzen. Gute 20 – 25 Minuten leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Die Suppe pürieren, Sahne zugeben und nochmals erwärmen. Mit frisch geriebenem Muskat, Malabar-Pfeffer und Meersalz nochmals abschmecken und mit Trüffelöl verfeinern.

Zum Servieren die Suppe mit 1 – 2 Trüffelscheiben (Affettato) belegen.

Das Gemüse ist natürlich geputzt 😉

Mehr Erfahren

Neußer Engelchen-Dessert

Rezept von unserer “100 Jahre Gewürzmühle Engels – Jubiläumsveranstaltung”

 

Zutaten für 6 Ikea-Gläschen:

400 ml Kokosmilch

100 g Sahne

3 EL feinster Zucker

3 Blatt Gelatine

1 Glas Neußer Engelchen (Maracuja-Schoko-Champagner-Creme)

Frische Himbeeren

Blattgelatine in Wasser einweichen. Kokosmilch, Sahne und Zucker in einem Topf aufkochen. Eingeweichte Gelatine in der heißen Kokossahne auflösen und gut verrühren. Kokossahne in die vorbereiteten Gläschen füllen und mindestens 5 Stunden kaltstellen. Jedes Glas mit 1 TL Neußer Engelchen versehen und mit einer Himbeere oder einem Minzblatt dekorieren.

Mehr Erfahren

Unser Taboulé Afrika mal anders ..

Rezept von unserer “100 Jahre Gewürzmühle Engels – Jubiläumsveranstaltung”

Die Zubereitung nach Packungsanweisung ist ganz einfach: Taboulé Afrika mit 1 – 2 TL Meersalz in eine Schüssel geben und mit 400 ml kochendem Wasser übergießen. Gut umrühren und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Mit 3 EL Engels-Olivenöl verfeinern. 100 g Cranberries in unserem Aprikosen-Pfirsich-Essig marinieren und 100 g gestiftete Mandeln kurz in der Pfanne anrösten. Frische Petersilie kleinschneiden und alles unter das fertige Taboulé mischen. Nochmals mit Meersalz und Belem-Pfeffer abschmecken und mit einem Dip aus Joghurt (10 % Fett), Minze, Zitronenabrieb, Meersalz und Pfeffer servieren.

Mehr Erfahren

Goldene Milch

Das Curcuma viele besondere Eigenschaften nachgesagt werden, ist bekannt. Leider dürfen wir die hier nicht aufführen 😔 Aber wir möchten gerne ein schönes Rezept weitergeben, das gut für unser Wohlbefinden ist 😉

Goldene Milch – hier kommt unser Rezept.

120 ml Wasser

1 TL Curcuma gemahlen

eine Tasse Milch (für Vegetarier/Veganer eignet sich Kokos-, Mandel-, Hafer- und Sojamilch)

etwas frisch geriebener oder gemahlener Ingwer

Prise Ceylon-Zimt

eine Prise Tellicherry oder Belem-Pfeffer

1 TL Honig

Wasser und Curcuma in einen kleinen Topf geben, vermischen und erwärmen. Bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen, bis eine Paste daraus geworden ist – umrühren nicht vergessen! Milch in einem anderen Topf erhitzen und die Curcuma-Paste langsam einrühren, am besten geht es mit einem Schneebesen. Unser Tipp: eine Prise Tellicherry- oder Belem-Pfeffer dazugeben (in Verbindung mit Pfeffer kann der Körper das Curcumin besser aufnehmen!), Ingwer, Prise Ceylon-Zimt und Honig (Alternativen für Ayurveda-Fans: Vata – Dattel, Pitta – Ahornsirup und Kapha -Ceylon-Zimt).

Nicht kleckern – CURCUMA färbt und entfärbt!! Putzt mal Eure Zähne damit, Ihr werdet begeistert sein!!! Die Zunge ist dann allerdings GELB!!

Mehr Erfahren

Karamellisierte Kürbiskerne

Es braucht ein bisschen Geduld, aber es lohnt sich!

Zutaten:

100 g steirische Kürbiskerne (es sind die BESTEN!)

4 EL feinster Zucker

 

Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Zucker darüber streuen und hellbraun karamellisieren lassen. Mit einem Holzlöffel umrühren! Dabei bleiben!

Die karamellisierten Kürbiskerne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und auskühlen lassen. Im kalten Zustand in Stücke brechen und zu unserem köstlichen Vanille-Parfait servieren, oder einfach nur naschen.

Mehr Erfahren

Vanille-Parfait mit karamellisierten Kürbiskernen und Kürbiskernöl

Unser Vanille-Parfait lässt sich wunderbar vorbereiten und eignet sich als Dessert für nahezu jeden Anlass. Im Herbst mit karamellisierten Kürbiskernen und Kernöl. Im Winter mit heißen Kirschen, Gewürzsirup, Orangensalat …  und im Sommer mit frischen Früchten der Saison.

 

300 g Sahne

4 Eigelb

100 g feinster Zucker

Mark einer Vanilleschote – restliche Schote trocknen und später vermahlen 😉

Prise Meersalz

 

Sahne steif schlagen und beiseite stellen. Eigelbe mit einer Prise Meersalz und dem Vanillemark über dem heißen Wasserbad (das Wasser darf nicht sprudelnd kochen, sonst gerinnt die Masse!) mit dem Schneebesen dicklich-cremig aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und in Eiswasser kalt rühren. Steif geschlagene Sahne unterheben und in mit Klarsichtfolie ausgelegte Förmchen füllen. Parfait mindestens 12 Stunden gefrieren lassen.

Mehr Erfahren
Leckeres Gemüsecurry

Orecchiette-Salat gewürzt mit Pimentón de la Vera

Orecchiette-Salat mit Pfifferlingen und Bohnen

Zutaten:

250 g Orecchiette Nudeln

500 g Stangenbohnen (geputzt und quer in Stücke geschnitten)

5 EL Zitronensaft

5 EL Wasser

Eine Prise Zucker

7 EL  Engels-Olivenöl

2 TL fein abgeriebene Zitronenschale (BIO)

500 g Pfifferlinge (geputzt, halbiert oder geviertelt)

2 rote Spitzpaprika (geputzt und in Streifen geschnitten)

2 Schalotten (halbiert und in feine Ringe geschnitten)

2 TL Pimentón de la Vera

Meersalz

Chili ohne Kerne nach Geschmack

2 TL Bohnenkraut gerebelt

Frisches Basilikum gezupft

 

Pasta nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, die Bohnen die letzten 4 – 5 Minuten mitgaren oder separat garen. Abgießen (etwas Nudelwasser auffangen, um den Salat nach dem Durchziehen noch etwas saftiger zu machen), kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. In einer Schüssel Wasser, Zitronensaft und Zucker verrühren und kräftig mit Meersalz würzen. 3 EL Olivenöl mit dem Schneebesen unterrühren und den Zitronenabrieb untermischen. Abgetropfte Nudeln und Bohnen untermischen. 2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Paprika und Schalotten bei mittlerer Hitze 4 bis 5 Minuten anbraten und mit Meersalz, Pimentón und Chili würzen. Im restlichen Olivenöl die Pfifferlinge bei starker Hitze ca. 5 Minuten braten, zwischendurch wenden. Alle Zutaten, außer Basilikum, unter die Orecchiette mischen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen. Nochmal mit Meersalz abschmecken, Basilikum und evtl. noch etwas Nudelwasser zufügen. Servieren.

 

 

Mehr Erfahren

Büffel und Wassermelone

Unser Mozzarella di Buffalo kurz “Büffel” ist einfach köstlich und schmeckt uns im  Sommer  besonders gut mit Wassermelone, frischem Basilikum, Engels-Olivenöl, etwas Condimento Bianco, Maldon-Salz und Malabar-Pfeffer.⁠

Mehr Erfahren
  • 1
  • 2